Projektbeschreibung

Eine empirische Studie des Arbeitsbereichs Interkulturelle Bildung an der Universität Bremen.

In der Türkei engagieren sich Frauen mit verschiedenen Hintergründen sowohl in den großen als auch in den kleinen Städten für Geschlechtergerechtigkeit. Aufgrund ihrer vielfältigen Erfahrungen haben die Aktivist*innen variierende Definitionen wichtiger Begrifflichkeiten. Deshalb werden zum Beispiel auch die Konzepte von Feminismus, Frauenbewegung und Geschlecht unterschiedlich verstanden.

Das Forschungsprojekt hat das Ziel einer aktuellen Standortbestimmung der Frauenbewegungen in unterschiedlichen sozio-kulturellen und regionalen Umfeldern der Türkei. Unter Berücksichtigung der komplexen gesellschaftlichen Strukturen in der Türkei untersucht das Projekt die Vielfalt von Frauenbewegungen und geschlechterpolitischen Positionen. Im Mittelpunkt der Studie steht die Frage, ob und inwieweit die Frauenbewegungen trotz ihrer Unterschiede zusammenarbeiten und wenn ja, welche gemeinsamen, übergeordneten Ziele sie verfolgen. Darüber hinaus fragt die Studie auch nach Vernetzung von Frauenbewegungen über nationale, regionale und lokale Grenzen hinweg.

Der Studie liegen Feldforschungen in İstanbul, Ankara, Diyarbakır und in ausgewählten Städten der Ägäis und des Schwarzen Meers zugrunde. In diesem Rahmen werden 80 qualitative Interviews mit Expert*innen und Aktivist*innen der Frauenbewegungen geführt.
Die Ergebnisse der Studie werden in Form eines Literaturberichts, eines Pressedossiers und einer mehrsprachigen Website veröffentlicht. Außerdem werden die Ergebnisse in einem Workshop mit Wissenschaftler*innen und Vertreter*innen von Frauen-NGOs aus der Türkei und Deutschland vorgestellt und diskutiert. Durch Kooperationen mit den Frauen- und Genderforschungszentren an der İstanbul Universität und der Ankara Universität soll auch der wissenschaftliche Austausch zwischen Deutschland und der Türkei gestärkt werden.

Einblicke

Projektseiten

Download

Kontakt

Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu
Universität Bremen, Erziehungs- und Bildungswissenschaften
Postfach 33 04 40
28334 Bremen
+49 421 218 69127
ed.nemerb-inu@ulgoskarak