Die Ergebnisse zum Forschungsprojekt "Frauenbewegungen im innertürkischen Vergleich" sind in vier Sprachen online zugänglich!

Bevor die Wissenschaftlerinnen aus Bremen und Istanbul Frauen- und Geschlechterstudien in der Türkei untersuchten, widmeten sie sich in einem vorangegangenen Projekt einer Standortbestimmung der Frauenbewegungen in unterschiedlichen sozio-kulturellen und regionalen Umfeldern der Türkei. Die Vielfalt von Frauenbewegungen und geschlechterpolitischen Positionen unter Berücksichtigung der komplexen gesellschaftlichen Strukturen im Land wurde untersucht. Im Mittelpunkt der Studie stand die Frage, ob und inwieweit die Frauenbewegungen trotz ihrer Unterschiede zusammenarbeiten und wenn ja, welche gemeinsamen übergeordneten Ziele sie verfolgen.
Der Studie liegen Feldforschungen in Istanbul, Ankara, Diyarbakır und in ausgewählten Städten der Ägäis und des Schwarzen Meers zugrunde. In diesem Rahmen wurden 65 qualitative Interviews mit Expert*innen und Aktivist*innen der Frauenbewegungen geführt.
Das Projekt wurde von 2014 - 2017 ebenfalls im Rahmen des Blickwechsel-Programms durchgeführt.

Die Ergebnisse der Studie liegen auf dieser Seite auf Deutsch, Englisch, Türkisch und Kurdisch vor.

Forschungsergebnisse zum Download

I. Einleitung der Projektleiterin und Herausgeberin zum Forschungsbericht
 
II. Forschungsdesign
 
III. Zentrale empirische Befunde der Studie
 
DEFINITIONEN
 
FRAUENBEWEGUNGEN
 
BÜNDNISMÖGLICHKEITEN
III.3.B. Frauenbündnisse in den Forschungsfeldern (Charlotte Binder)
 
IV. Anhang
 
 

Bildergalerie

Aktivistinnen aus Muğla bereiten den Weltfrauenmarsch (2015) vor
"Es gibt ein Frauenmassaker" - Aktivist*innen aus Muğla demonstrieren gegen Frauenmorde (2015)
Aktivist*innen aus Muğla enthüllen die Statue einer Frauen- und Umweltaktivistin (2015)
In Muğla findet zum 8. März 2015 ein 'Nachtmarsch' statt
Aktivist*innen aus Muğla organisieren zum 8. März 2015 einen 'Nachtmarsch'
Frontbanner der 8. März-Demonstration in Ankara im Jahr 2014
Aktivist*innen des Frauenbündnisses Ankara am 8. März 2014
Aktivist*innen des Frauenbündnisses Ankara am 8. März 2014
Aktivist*innen des Sozialistisch-Feministischen Kollektivs bei der 1. Mai-Demonstration in Ankara im Jahr 2014